Aktuelles

Zuletzt aktualisiert am 22. 10. 2020


Eine Gemeinschaft für alle, Westfalenpost vom Di. 13.10.2020


Neues Wohnprojekt an der Diemel,
Diemelbote Nr. 35 vom 26.09.2020


World Cleanup Day


Am 19.09.2020 fand eine weltweite Müllaufräumaktion statt. „World Clean up day“.

Sandra Pohlmeyer unterstützt die Klimaschutzgruppe Marsberg. Treffpunkt war die Bürgerwiese. Von da starteten unsere Aufräumteams und kamen dorthin zurück. Die Stadt unterstützte uns mit blauen Tüten, Greifer etc. Und nahm den Müll später mit.

https://www.worldcleanupday.de/veranstaltungen/clean-up-marsberg-nordrhein-westfalen/

Pohlmeyer Sandra


Marsberger haben die Stadt aufgeräumt,
Diemelbote Nr. 37 vom 10.10.2020


World Cleanup Day, Sauerlandkurier vom 12.09.2020


Lecker und kostet nix. Dänisches Softeis vor der gelben Schule. Dank an die Marsberger SPD

Pohlmeyer Sandra


Kandidiat lädt auf die Bürgerwiese ein, Westfalenpost vom 06.08.2020


 

Bundestagabgeordneter Karl-Julius Cronenberg (FDP) besuchte die Bürgerwiese am 06. August.  Im Rahmen seiner 500 km-Radtour durch die 12 Städte und Gemeinden im Raum Hochsauerland schaute er sich und sein Begleiter die Bürgerwiese Marsberg an. Danach besuchte er die Brauerei in Westheim.

 


Spende von Mund-Nase-Masken an Marsberger Warenkorb – Gemeinsame Aktion des designierten Bürgermeister-kandidaten und der Marsberger Bürgerhilfe

Die allgemeine Maskenpflicht in den letzten Wochen kontrovers diskutiert, wird nun auch ab Montag 27. April 2020 in NRW zur Pflicht. Ob beim Einkauf in Geschäften, im Öffentlichen Nahverkehr, auf Wochenmärkten, beim Arztbesuch und überall dort, wo der Abstand von mindesten 1,5 m nicht eingehalten werden kann, gilt dann eine allgemeine Pflicht zum Tragen von Nase-Mund-Masken.
Rüdiger Nentwig, designierter parteiloser Bürgermeisterkandidat der SPD Marsberg, spendete gestern 75 Nase-Mund-Masken, die von der Marsberger Bürgerhilfe genäht wurden, dem Ökumenischen Warenkorb Marsberg. Pfarrer Pape und das Team nahmen die Masken von Brigitte Hellkötter, Marsberger Bürgerhilfe und Rüdiger Nentwig dankend entgegen, um diese an die Kunden des Warenkorbs zu verteilen.
„Es freut mich besonders, wenn wir Mitbürgern die auf das Angebot des Warenkorbs angewiesen sind, bei der Beschaffung einer Maske helfen können“, so Rüdiger Nentwig.
Viele freiwillige Helferinnen der Bürgerhilfe nähen derzeit Stoffmasken und können dennoch die Nachfrage kaum bewältigen. Wer beim Nähen helfen oder Material spenden möchte, kann sich nachfolgend an die Marsberger Bürgerhilfe wenden. Aktuell besteht ein besonderer Engpass an Gummibändern.


www.zentrale-hilfe-marsberg.info



Wichtige Nachrichten unserer Stadt Marsberg:

https://www.marsberg.de/index.php


https://m.facebook.com/groups/1591192441147029?view=permalink&id=2617710168495246&sfnsn=scwspwa&extid=9GTYRTA53SwzcqOf