Bürgerservice-Telefon 02992 - 6020  

Jahresrückblick vom 14.03.2013 bis 17.03.2014



Am 17. März 2014 in der letzten Mitgliederversammlung waren Neuwahlen vorzunehmen.


 


Brigitte Hellkötter wurde einstimmig bei einer Enthaltung als Mitglied des Präsidiums wieder gewählt.


Shirley Kosten wurde einstimmig als Schriftführerin gewählt.


Gunther Steinmetz wurde einstimmig als stellvertretender Schriftführer gewählt.


Roswitha Franz wurde einstimmig als Nachfolgerin für Hartwin Hellkötter als Schatzmeisterin gewählt.


Alle gewählten nahmen die Wahl an.


Auf Vorschlag aus der Versammlung wurde Helmut Stohldreier einstimmig als Kassenprüfer für den ausgeschiedenen Alfred Lauterbach gewählt. Er nahm die Wahl an.

 

Bericht Mitgliederendwicklung seit Gründung der Bürgerhilfe Marsberg e.V. am über die 30.09.2010.


Insgesamt traten 155 Personen der Bürgerhilfe Marsberg e. V. bei. Nach Austritten, Umzügen und Todesfällen gehören der Bürgerhilfe Aktuell 136 Vereinsmitglieder an.

 

Informationen über Hilfeleistungen des letzten Jahres.

 

Mitglieder haben für Mitglieder Hilfen im Wert von 1.017 Std. geleistet. Die Aufteilungen auf die Hilfeleistungen war sehr unterschiedlich. Sie spiegelt nach außen wieder, wie wichtig und sinnvoll die Arbeit und Hilfen für die Mitglieder der Bürgerhilfe Marsberg e.V. sind.

 

SEPA-Umstellung des Lastschriftverfahrens.

 

In der Mitgliederversammlung wurden die Mitglieder über die Umstellung des Lastschriftverfahrens auf das SEPA-Verfahren informiert. Ferner wurden die Mitglieder über den Wechsel einer Bankverbindung informiert.

 

Informationen der Bürgerhilfe

 

  • Es wurde von jungen Müttern ein Konzept entwickelt das in der Versammlung vorgestellt wurde. In Marsberg fehle ein Treffpunkt aller Generationen. Die Idee wurde an die Bürgerhilfe herangetragen und positiv aufgenommen. Die denkbare Gestaltung eines solchen Generationentreffpunktes wurde näher vorgestellt. Die Finanzierung könne über Spenden erfolgen. Die Stadt würde bezügliche einer geeigneten Fläche angesprochen. Beim Diemelradtag könnte das Projekt weiter vorgestellt werden. Aus der Mitgliederversammlung wurden verschiedene Gestaltungsideen vorgeschlagen. Der Kreativkreis kann in die Entwicklung der Ideen eingebunden werden. Einstimmig waren die Mitglieder einverstanden das ein Teil der Spende aus dem Marinekonzert für den Generationentreffpunkt einzusetzen.

  • Teilnahme am Infostand beim Stadtfest. Durch die Einsatzbereitschaft der Mitglieder konnten an diesem Tag viele Informationen über die Arbeit der Bürgerhilfe weiter gegeben werden. Es wurden auch neue Mitglieder aufgenommen.

  • Marinekonzert war ein voller Erfolg. Am 18.10.2013 hat die Bürgerhilfe das Marinekonzert durchgeführt, mit dem Marinecorps Nordsee und dem Marinecorps Ostsee. Dies war mit sehr umfangreichen Arbeiten verbunden, die viele Mitglieder sehr gefordert haben. Als Ergebnis aus der Veranstaltung konnte der Bürgerhilfe eine Spende zufließen.

  • Herbstfest am 14. November 2013. Nadia Gruhn sowie der Pianist Anton Cick unterhielten uns mit Chansons und lustigen Geschichten von Zarah Leander und Hildegard Knef. Sie ließen rote Rosen für uns regnen.

  • Die Fleischerei Bickmann sorgte für unser Leibliches Wohl und Getränke Koppenburg lieferte die Getränke.

 

 

Einen herzlichen Dank geht an alle Mitglieder der Bürgerhilfe Marsberg e.V. für die geleisteten Hilfen.

 

 

Der Vorstand